Reisebericht Schottland 2014

Geschrieben von Manuel Faessler
Als einen meiner ersten Einträge in meinem Blog möchte ich über meine Fotoreise nach Schottland berichten. Dieses Jahr war ich schon zum dritten Mal im Land des Whiskies, der schönen Landschaften, des schlechten Wetters (OK, hat nur dieses Jahr gestimmt), der Schafe, der Bäche und Seen und des fabelhaften Essens (nicht zu verwechseln mit England), und es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein ... ich liebe Schottland einfach.

Was diesen Trip besonders machte war, dass er von vornherein als „Fotoreise" geplant wurde und somit die Ziele zu einem hohen Prozentsatz auch „Fotoziele" gewesen sind. Ich versuche in diesem Eintrag einen kleinen Überblick über unsere Route und auch Ziele inkl. der besuchten Orte, Übernachtungsmöglichkeiten, etc. zu geben und natürlich auch ein wenig „aus dem Nähkästchen" plaudern, quasi eine Art „Tagebuch" daraus zu machen.

Wir – das sind ich, meine Freundin Ines, und unser treuer Kumpan Travis der Transit (getauft von Ines) – wollten dieses Jahr eine Rundreise um einen Großteil der schottischen Highlands machen und unseren treuen Kumpanen als Fortbewegungsmittel, überdachte Essgelegenheit, ***Hotel und Transporter für Fotoausrüstung verwenden. Dies bedeutete zuerst mal eine 2-tägige Anreise nach Schottland und zwar von Dornbirn nach Rotterdam, dort auf die Fähre nach Hull (P&O Ferries – über Nacht, sehr angenehm) und am nächsten Tag von Hull bis nach Balloch (ca. 40km über Glasgow).

Diese Anreise verlief glatt und eigentlich ohne Ereignisse, über die es sich zu berichten lohnt, weshalb ich mein „Tagebuch" an dem Tag beginnen will, an dem wir von Balloch losgefahren sind.

Falls jemand vorhat, auch so eine Reise in Angriff zu nehmen (vielleicht sogar von meinem Bericht dazu inspiriert wird?), so kann dieser Jemand/diese Jemandin mich auch gerne kontaktieren und noch mehr und genauere Infos von mir bekommen.

Ich werde diesen Reisebericht abschnittsweise posten, einerseits, damit euch ein allzu langer Text erspart bleibt, andererseits, damit ich Zeit habe, die einzelnen Abschnitte noch zu übersetzten, da ich diesen Blog (wie die gesamte Page) auch zweisprachig führe ...

Und nun: genießt meinen Bericht, und lasst mich wissen wie er euch gefällt ... ich würde mich über Rückmeldungen sehr freuen ... ;-)

PS: die Bilder findet ihr unter Projekte - Schottland 2014 ... oder ihr klickt einfach auf diesen Link

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren