FB-Werbung

Geschrieben von Manuel Faessler
Hallo Zusammen,
 
letztens habe ich durch lustige Umstände (keine Ahnung wie das gelaufen ist) von Facebook ein €30.—Werbeguthaben bekommen, ohne auch nur einen einzigen Cent investiert zu haben. Das habe ich natürlich gerne genützt um endlich mal für mich selbst herauszufinden, ob es mir etwas bringen würde, für Werbung auf dieser Plattform zu bezahlen.
 
Nachdem Facebook ja seit Jahren die Reichweite von geposteten Inhalten (speziell von „Seiten“) immer mehr einschränkt (um dann für die teilweise Aufhebung der Einschränkung bezahlt zu werden), habe ich mich schon länger gefragt, was denn die Werbung wirklich einbringen könnte.
 
Meine Ziele
 
Im Prinzip ist mein Hauptziel, die Leute, die meine Bilder sehen wollen, auf meine Website zu „locken“. Erstens möchte ich von Social Media-Plattformen und deren Algorithmen unabhängig sein, und zweitens kann ich mich und meine Bilder da so präsentieren, wie ich möchte, ohne das Korsett irgendeines Designs.
 
Auf längere Sicht erfüllt das den nächsten Zweck, dass ich natürlich auch meine Dienstleistung (und in naher Zukunft noch mehr) verkaufen möchte. das funktioniert über die Website um Einiges seriöser als über Facebook oder Instagram.
 
Der Versuch
 
Nachdem ich ja wie erwähnt ein Guthaben von €30.—zur Verfügung hatte, habe ich mir einen kleinen Plan zurecht gelegt, wie ich werben möchte, um anschließend auch für mich beurteilen zu können, ob bezahlte Werbung in Zukunft für mich lohnend ist.
 
Das erste Bild habe ich deswegen auf eine sehr beschränkte Zielgruppe (Österreich, von 18-65 Jahre alt) eingestellt. Das Ergebnis der Promotion war ernüchternd ... Nach 6 Tagen haben sich über diese Werbung gerade einmal 3 Personen auf meine Seite verirrt und niemand hat über die Werbung den Beitrag geklickt.
 
Das zweite Bild habe ich dann mit den Einstellungen Europa, USA, Kanada im Alter von 18-65+ Jahren eingestellt und hier sahen die nackten Zahlen schon viel besser aus: 15608 Personen erreicht, davon haben 4149 Personen auch mit dem Beitrag interagiert (Like, Kommentar, Share). Facebook hat mir für diese Promotion €10,00 berechnet.
 
Das dritte Bild habe ich dann weltweit von 18-65+ Jahren eingestellt und die Zahlen waren wie zu erwarten noch höher ... 41744 Personen erreicht, davon 13163 mit Interaktionen ... zum selben Preis von €10,00.
 
Das Ergebnis
 
Ich habe euch ein paar Screenshots angehängt, damit ihr auch seht, wie sich das dann auf Facebook darstellt. Prinzipiell klingen die Daten ja nicht wirklich schlecht ... nur die Frage ist: bringen sie mir was?
 
Ich musste relativ schnell feststellen, dass auch wenn ich die Werbung über Facebook gemacht habe, der Löwenanteil der Reichweite und Interaktionen über Instagram gemacht wird. Da diese zwei Plattformen ja zusammen gehören, nützen sie anscheinend diese Verbindung auch dafür. Das führt dazu, dass die Klicks in Instagram auf einen Facebookpost gemacht werden, und weder meine Facebookseite noch mein Instagram Account das wirklich mitbekommen. Klickt man nämlich im Instagram auf das Bild, landet man auf Facebook (da will ja kein Instagram-User hin, und ist deswegen schnell wieder weg), und der User kommt über dieses Bild (das ihm gefällt) auch nicht auf meine Instagram-Seite ...
 
Der nächste „Minus-Punkt“ ist (speziell bei der „weltweit“-Einstellung), dass kaum mehr Leute aus der wirklichen Zielgruppe erreicht werden ... Wenn ich mir meine Websiten-Statistiken so anschaue, kommen die meisten Views aus Europa, USA, Russland und Kanada ... Wenn man Aufträge und Shootinganfragen anschaut ist es praktisch ausschließlich Europa ... Der Löwenanteil der Klicks auf die FB-Werbung kommt aber aus Südost-Asien und Süd-Amerika. Somit gehen diese Werbungen praktisch an meiner Zielgruppe vorbei.
 
Ich habe natürlich in dieser Zeit auch meine Website-Statistiken im Auge behalten, um zu sehen, ob sich da ein messbarer Anstieg an Besuchern ergibt. Die Ergebnisse sind ernüchternd ... Ein nennenswerter Anstieg an Besuchern kann nicht festgestellt werden, nicht einmal im einstelligen Prozent-Bereich.
 
Abschließendes
 
Ich könnte jetzt sagen: „Ich wusste es von Anfang an“, aber der Typ bin ich nicht ... Ich hatte natürlich die Vermutung, aber bis ich etwas selbst ausprobiert habe, glaube ich es selten. Nun weiß ich es, und kann es in Zukunft ganz sein lassen. Das Einzige, das ich mir noch vorgenommen habe ist: Wenn ich einmal einen Post habe, bei dem ich etwas „verkaufen“ möchte, werde ich es nochmal probieren, nur um auch in diese Richtung sicher zu sein. Wenn es euch interessiert, werde ich dieses Ergebnis dann auch hier posten.
 
So, das wars auch schon von meiner Seite... falls ihr dazu noch Fragen habt, könnt ihr sie gerne hier als Kommentar stellen, oder mir eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben. Falls ihr das Setup ausprobiert, könnt ihr mir auch gerne 1-2 Ergebnisse schicken, würde mich sehr freuen!!
 
Cheers,
Manuel

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren